Brownie mit Birnenmus – schmeckt das?

Im Moment geht bei uns einfach alles (ok so einiges) drunter und drüber. Und leider bin ich eine der Frauen bei der in solchen Fällen nur noch Schokolade hilft und davon am besten eine ganz ganz große Menge. Jedoch so gut wie nie in der puren Form sondern immer verarbeitet: Schokoladenpudding, Schokokuchen, Smarties, Oreos, Nutella auf dem Brot, Schokocroissants und natürlich Brownies 🙂

Brownie_3

Nur meistens ist es so, dass die ganze Schokolade auch nichts an der aktuellen Situation ändert… auch wenn es hilfreich wäre. Das Einzige was sie verursacht sind kleine Speckröllchen in der Bauchgegend die man dann auch noch zu bekämpfen hat.

Brownie_4

Warum also noch zusätzlich Probleme heraufbeschwören denen man sich auch noch stellen muss. Besser wäre doch gleich auf die süße Sünde zu verzichten – aber ich für meinen Teil kann das in keinster Weise! Dann doch lieber eine Alternative: Kakao statt Schokolade, Birnenmus statt Butter, gesundes Maismehl statt Weizenmehl und dank verwendetem Fruchtpürée auch weniger Zucker! Zwei Fliegen mit einer Klatsche 😉

Brownie_1

Jetzt besteht nur die Gefahr nicht nur ein kleines Stück zu essen, sondern sich gleich ein Viertel des Brownies auf den Teller zu tun – dazu noch ein Vanilleeis… Ich bin dann mal schnell in der Küche meinen Teller beladen^^

Brownie_2

Zutaten für eine kleine Springform:
2 Eier
85g Maismehl
30g Kakao
75g Zucker
200g Birnenmus – alternativ Apfelmus
2Tl Backpulver1/2 TL Natron
1 Prise Salz

Zubereitung:
Zunächst müsst ihr den Zucker mit den Eiern dickschaumig aufschlagen. Im Anschluss rührt ihr das Birnenmus vorsichtig unter.
Jetzt noch alle weiteren Zutaten auf die Masse sieben und mit einem Schneebesen unterheben. Nicht zu lange rühren sonst wird der Kuchen am Ende nicht ganz so luftig und locker. Einfach in eine ausgefettete Springform geben und im vorgeheizten Backofen bei 150°C Umluft für ca. 30 Minuten backen.

Am zweiten Tag schmeckt der Brownie noch viel besser – denn dank Birnenmus zieht er noch einmal richtig durch!

Merken

Merken

Merken

Wir freuen uns über deinen Kommentar.

Selbstverständlich wird deine E-Mail Adresse nicht veröffentlicht!

*