Buttermilch-Himbeer-Kastenkuchen

Wo ist den nur der Frühling/ Sommer geblieben? Jetzt dachte man einmal, dass sich die Sonne durchsetzen kann aber nach wenigen Tagen Sonnenschein hat sich das Blatt doch noch einmal vor den Eisheiligen gewendet… naja eigentlich ist das ja nicht unbedingt ungewöhnlich, aber langsam wünsche ich mir doch auch meine Sommerkleider aus dem Winterschlaf hervorholen zu können um mich anschließend bei einer Tasse Eiskaffee und einem fruchtigen Kuchen auf den Balkon in die Sonne zu setzen.IMG_0863

Oh ja bald haben wir wieder die gesamte Bandbreite an Früchten zur Auswahl um all die Leckereien zu zaubern auf die man/ frau notgedrungen im Winter verzichten muss: Erdbeeren, Rhabarber, Himbeeren, Kirschen, Melonen, Pfirsiche, Pflaumen, etc.

IMG_0867

Ich weiß gar nicht genau wo ich eigentlich anfangen soll – es schmeckt einfach alles unglaublich lecker. In Kombination mit leckeren Crèmes oder fluffigen Teigen kommen die Aromen noch besser zur Geltung! Und genau deshalb stelle ich euch heute den leckeren Buttermilch-Himbeer-Kastenkuchen vor – ein einfaches und schnelles Rezept bei dem eigentlich nichts schiefgehen kann. Der Sommer in der Küche ist hiermit also garantiert!

IMG_0869

Zutaten für eine Kastenform:
300g Mehl
3 Tl Backpulver
1 Prise Salz
150g Butter300g Himbeeren (frisch oder gefroren)
2 Eier
150g Zucker
1 Pck. Vanillezucker
150ml Buttermilch
Zitronenabrieb von einer Zitrone
1 EL Rum
Nach Wunsch: 100g Schokolade (ich habe es dieses Mal jedoch ohne gebacken – wer es aber gerne süßer hat sollte etwas Schokolade hinzufügen)

Zubereitung:
Da es sich hierbei um einen klassischen Rührteig handelt müsst ihr zunächst die Butter mit dem Zucker, Zitronenschale und Vanillezucker cremig rühren bevor ihr nach und nach die Eier hinzufügen könnt. Nun gießt ihr die Buttermilch sowie den Rum hinzu und rührt bis die Masse homogen ist. Das Mehl und Backpulver nun zügig unterrühren.
Den Teig in eine gefettete und mit Semmelbröseln ausgestreute Form geben. Die Himbeeren gleichmäßig darauf verteilen und etwas in den Teig drücken bevor dieser bei 170°C Umluft für ca. 45-55 Minuten je nach Ofen gebacken wird. Vor dem Stürzen unbedingt 10 Minuten abkühlen lassen.
Erkaltet empfehle ich euch den Kuchen nach eurem Geschmack zum Beispiel mit weißer Schokolade oder Zuckerguss zu verzieren.

Wir freuen uns über deinen Kommentar.

Selbstverständlich wird deine E-Mail Adresse nicht veröffentlicht!

*