Eine Hommage an die Küche Italiens – Mediterranes Risotto mit kurzgebratenem Schweinefilet im Kräutermantel

Kreative Minuten, Grübeleien, Diskussionen oder auch kleine Meinungsverschiedenheiten. All das kommt in jeder guten Familie vor. So auch bei uns während wir den Food Blog designen und formatieren (aber ich denke mal dafür hat es sich gelohnt).
Die Köpfe rauchen, die Mägen knurren, das schreit nach einem herzhaften Wohlfühlgericht. Was kann es da besseres geben als ein typisch italienisches Risotto. Damit nicht genug. Auch ein im Kühlschrank ganz einsam liegendes Schweinefilet musste sich als Begleitung opfern.
Zur Freude uns Männer!
Bild-2-Risotto-mit-Schweinefilet

Um auch die Frauenwelt auf unsere Seite zu ziehen, kamen Paprika, getrocknete Tomaten und Kräuter zum Einsatz! Die dem Ganzen eine Leichtigkeit gegeben haben!
Aber jetzt erst einmal genug von mir. Schwingt euren Kochlöffel und begeistert die ganze Familie oder auch ganz einfach nur eure Liebste.

Zutaten für das Risotto:
250g Risotto Reis
1-2 EL Pflanzenöl
125ml Weißwein
Ca. 1 l Gemüsefond
Je ½ gelbe und rote Paprika
2 Schalotten
50g getrocknete Tomaten
30g Parmesan
100g Butter
Salz, Pfeffer, Cayennepfeffer und Paprikapulver

Zutaten für das Schweinefilet
500g Schweinefilet
2-3 EL Pflanzenöl
2 EL Butter
1 EL scharfer Senf
Je 1 Hand voll Rosmarin und Majoran frisch
Salz, Pfeffer

Sonstige Zutaten
12 Cocktailtomaten
Chilifäden
Kräuter wie Petersilie zur Deko

Bild-1-Risotto-mit-Schweinefilet

Zubereitung
Also als erstes starten wir mit dem zu parieren des Schweinefilets. Zunächst die große Sehne gut säuberlich entfernen. Mit Salz und Pfeffer würzen und dann direkt von jeder Seite scharf anbraten. In den Ofen bei 150C°, je nach Größe des Filets, für ca. 12-15 Minuten geben.

Für das Risotto die Schalotten fein schneiden. Die Paprika und Tomaten ebenfalls gleichmäßig in Würfel schneiden. Die Schalotten in etwas Olivenöl anschwitzen, mit dem Paprikapulver stauben und etwas mitrösten. Den Risotto-Reis dazugeben und mitschwitzen bis der Reis schön glasig wird. Mit Weißwein ablöschen und fast zur Gänze wegreduzieren lassen. Dann mit dem Gemüsefond aufgießen. Leicht köcheln lassen. Das Risotto kochen bis es eine cremige Konsistenz erreicht hat und einen leichten biss hat.

Ein Tipp von mir: während des Kochens nicht mit einem normalen Löffel umrühren sondern einen Holzlöffel verwenden. Der Grund hierfür ist, dass normale Löffel die Körner zerstören und die Cremigkeit des Risottos verloren geht und er somit nicht so gut gelingt.

5 Minuten vor der Fertigstellung die Paprika und Tomatenwürfel beigeben. Sie sollen ja noch knackig und frisch bleiben. Den Topf vom Herd nehmen. Kalte Butter und geriebenen Parmesan behutsam einrühren (mit ganz viel Leidenschaft und Herz).

Das Fleisch aus dem Ofen nehmen und ca. 5 Minuten rasten lassen. In einer Pfanne anschließend mit Butter etwas nachbraten. Mit Senf bestreichen und in den gehackten Kräutern wälzen. In Medaillons schneiden.

Jetzt nach Belieben anrichten und guten Appetit.

Bild-3-Risotto-mit-Schweinefilet

Tipp: Ein gutes Glas Weißwein dazu schadet nicht.

Wir freuen uns über deinen Kommentar.

Selbstverständlich wird deine E-Mail Adresse nicht veröffentlicht!

*