Franzbrötchen… ein Hauch Hamburg in München!

Kann mir einer sagen warum es eigentlich hier in München keine Franzbrötchen gibt… Da muss man erst in das entfernte Hamburg fahren um so etwas leckeres zu entdecken. Jetzt fragt ihr euch wahrscheinlich genau wie ich Franzwas?? Dann will ich euch nicht weiter im Dunkeln tappen lassen. IMG_1636

Ein klassisches Franzbrötchen besteht aus einem saftigen Hefeteig, einer wirklich guten Portion Butter und ZimtZucker. Sie müssen also so richtig schön in den Händen kleben, wenn sie frisch gebacken aus dem Ofen kommen. Und wer von euch bei einer Hamburg Reise schon einmal das große Glück hatte eines nach Zimt duftenden, noch lauwarmen und buttrigen etwas verkosten zu dürfen, weiß genau von was ich spreche. Hierfür lohnt es sich auch in der heimischen Küche ein paar mehr Minuten zu stehen um diese Leckerei zu zaubern – die gesamte Familie wird sich freuen, das versichere ich euch!

IMG_1662

Ich lege euch also ans Herz: selber backen 🙂 nur so bekommt ihr auch einen Hauch Hamburg zu euch nach Hause. Also los! Auf die Plätze fertig los.

IMG_1676

Zutaten für 12 Franzbrötchen:
(Aus der Zeitschrift Lust auf Genuss)
500g Mehl sowie Mehl zum Arbeiten
ca. 200g Zucker
Salz
1 Pck. frische Hefe (42g)
250ml lauwarme Milch
230g Butter
1TL fein abgeriebene Zitronenschale
2TL Zimt
1TL Kakaopulver

Zubereitung:
Mehl, 70g Zucker, 1 Prise Salz mischen, eine Mulde in die Mehlmischung drücken. Nun die Hefe mit der Milch verrühren und in die kleine Mulde geben. Mit ein wenig Mehl verrühren und zugedeckt ca. 15 Minuten stehen lassen. 70g Butter und Zitronenschale zum Mehl geben und gründlich verkneten. Weitere 30 Minuten gehen lassen.
Den Teig auf ein Rechteck (30*25cm) ausrollen. Gekühlte Butter in dünnen Scheiben auf eine Teighälfte legen. Andere Teighälfte darüber klappen. Gut zusammendrücken und auf 50*30cm ausrollen – Teig von einer Seite zu 2/3 darüberklappen, die andere Seite darüberlegen – 10 Minuten kühlen.
Teig nun auf 65/40cm ausrollen. Restlichen Zucker mit Zimt und Kakao mischen und darüber streuen. Teig über die lange Seite einrollen und in ca. 4cm dicke Scheiben schneiden. Jedes Stück mit einem Holzlöffel (parallel zur Schnittfläche) eindrücken. Weitere 15 Minuten gehen lassen!
Bei 200 Grad ca. 15-20 Minuten backen.

Wir freuen uns über deinen Kommentar.

Selbstverständlich wird deine E-Mail Adresse nicht veröffentlicht!

*