Grießkäsekuchen mit Früchten – einfach aber sooo lecker!

Hin und wieder überkommt mich die Lust auf Süßes (um ganz ehrlich zu sein eigentlich fast täglich…). Schokolade ist da natürlich immer ziemlich verlockend genauso wie Kekse jeglicher Art oder auch Gummibärchen. Nur manchmal ist das eben nicht genau das was man möchte. In einer solchen NOTSITUATION weiß ich mir aber mittlerweile zu helfen: ganz wenige Zutaten die ich immer ja wirklich immer im Haus habe, werden ratz fatz vermengt und fertig ist mein Notfall Grießkäsekuchen mit Früchtchen!

Grießkäsekuchen4

Magerquark, Eier, Butter, Zucker und Grieß zählen bei mir zu den Notfallzutaten die niemals ausgehen dürfen. Hinzu kommt etwas kleingeschnittenes Obst nach Wahl – oder wie in meinem Fall eher das Obst, dass sich noch in den Ecken meines Obstkorbes tummelt. Hin und wieder greife auch ich in einem solchen Fall auf Dosenobst zurück. Dass bringt sogar noch einen gewissen Retro-Flair 😉 Schließlich haben unsere Omas gerne Ihren Käsekuchen mit Dosenmandarinen oder -pfirsichen getopt! Sie wussten halt damals auch schon was gut ist ^^

Grießkäsekuchen2

Aber mal Spaß beiseite. Ich für meinen Teil zähle ja zu den Menschen die leidenschaftlich gerne und das zum Teil stundenlang über meinen Backbüchern brütet bis ich das perfekte Rezept finde. Dann stört es mich auch keineswegs noch extra eine Runde in den Supermarkt zu gehen, um fehlende Zutaten zu besorgen. Demnach stehe ich nicht oft vor dem Problem mit Notfallzutaten backen zu müssen – dennoch gibt es Sonntage an denen sich spontan Freunde einladen und noch kein fertiger Kuchen auf dem Tisch steht oder Tage an denen man einfach nur eine handvoll Zutaten in eine Schüssel werfen möchte ohne groß auf die richtige Reihenfolge der Zutaten achten zu müssen geschweige denn stundenlang eine cremige Masse aufschlagen zu müssen.

Grießkäsekuchen3

Grießkäsekuchen5

[\donotprint]Einfach nur backen mit der 100% Gelinggarantie! Und genau hier kommt immer (bereits über 10 mal) dieses Rezept zum Einsatz:

Zutaten für eine kleine Springform:
75g geschmolzene Butter
100g Zucker
2 Eier
500g Magerquark
50g Weichweizengrieß
ca. 200g Früchte nach Wahl
Nach Wahl: Zitronensaft, Zitronen-/Orangenschale, Vanille, Zimt, Rum, Eierlikör… erlaubt ist was schmeckt!

Zubereitung:
Hier wird es jetzt ganz einfach. Alles bis auf die Früchte mit einem Schneebesen – ja hier braucht man noch nicht einmal eine Küchenmaschine oder einen Rührer die eigene Muskelkraft ist ausreichend – gut vermischen.
Einfach in eine gut ausgefettete Springform geben. Mit den Früchten belegen und in den vorgeheizten Backofen bei 165°C Umluft für ca. 35 Minuten backen.Achtet nur darauf, dass ihr den Käsekuchen erst aus der Form löst sobald er ausgekühlt ist!

Merken

Merken

Wir freuen uns über deinen Kommentar.

Selbstverständlich wird deine E-Mail Adresse nicht veröffentlicht!

*