Prosecco-Kirsch-Torte – für meine Mama!

Muttertag – der Tag des Jahres, der ausschließlich für alle Mütter dieser Welt vorhergesehen ist! Ein Tag an dem wir ihnen zeigen wie unglaublich wichtig sie für uns sind, denn ohne sie wären wir schließlich nicht das was uns heute ausmacht!

IMG_0476

Egal in welcher Lebenslage, unsere Mütter sind immer an unserer Seite und lassen uns nie alleine. Manchmal haben sie uns mit aufbauenden Worten in schwierigen Situationen geholfen. Ein andermal haben sie uns einen kleinen Schups in die richtige Richtung gegeben um nicht vom falschen Weg abzukommen. Je nachdem was die Situation benötigt hat. Ob quatschend auf der Couch, wie zwei junge Hühner, oder mit Tränen in den Augen bei einem Liebesfilm der mitten ins Herz trifft jeder Moment ist besonders. Diese Liste könnte ich jetzt bis ins unendliche weiterführen…aber ihr kennt das sicher auch alle!

Nur noch eines: Keine Weisheit, die auf Erden gelernt werden kann, vermag uns das zu überbringen, was ein Wort, ein Blick der Mutter gibt.

IMG_0483

Jetzt aber wieder zurück zum Muttertag. Ich habe mich gefragt warum wir diesen nur an einem einzigen Tag im Jahr feiern? Meiner Meinung nach müsste der Muttertag 365 Tage im Jahr sein. Zumindest hätten alle Mütter genau das verdient bei all der Arbeit, den Mühen, die sie Tag für Tag auf sich nehmen ohne auch nur ein Wort darüber zu verlieren. Wir sollten uns viel öfter die Zeit nehmen danke zu sagen!

IMG_0501

Aus diesem Grund habe ich für die allerbeste Mama der Welt eine leckere Prosecco-Kirsch-Torte gebacken! In diesem Sinne: „DANKE MAMA!“ und lass es dir schmecken 😉

IMG_0509

IMG_0513

Zutaten für den Mürbteig:
150g Mehl
50g kalte Butter
50g Puderzucker
1 Pck. Vanillezucker
1 Ei

Alle Zutaten in eine Schüssel geben. Die Butter am besten vorab in kleine Stücke schneiden damit frau nicht zulange knetet. Den zulange kneten sollte vor allem bei einem Mürbteig vermieden werden. Ich weiß, der Teig fühlt sich wirklich gut an und Dank der Butter ist er auch eine Wohltat für meine Hände ist.  Sobald jedoch ein homogener Teig entstanden ist, schnell eine Kugel formen und für gut eine Stunde in den Kühlschrank legen.

Nach einer Stunde den Ofen auf 200°C vorheizen. Den Teig dünn in eine mit Backpapier ausgelegte Springform drücken. Natürlich kann frau den Teig auch ausrollen, aber manchmal muss es einfach schnell gehen. Mehrfach mit einer Gabel einstechen und für 12-15 Minuten goldbraun backen. In der Zwischenzeit kann der Biskuitteig zubereitet werden.

Zutaten Biskuitteig:
2 Eier getrennt
100g Zucker
1 Pck. Vanillezucker
1 Prise Salz
75g Mehl
25g Stärke

Zuerst das Eiweiß mit Zucker, Vanillezucker und der Prise Salz steif aufschlagen. Beiseite stellen. In einer zweiten Schüssel das Eigelb mit 2EL lauwarmen Wasser cremig aufrühren. Mehl und Stärke darauf sieben, einen Teil der Eischneemasse darauf geben und unterheben. Ich rühre die Eischneemasse auf zweimal unter, damit der Teig noch luftiger wird! Probiert das auch einmal aus. Sobald der Mürbeteig zum auskühlen aus dem Ofen ist, darf der Biskuitteig für 10 Minuten ebenfalls bei 200°C ins Warme.

Jetzt geht es an die Füllung. Für diese benötigt ihr folgende Zutaten:
300g Doppelrahm Frischkäse
300g Joghurt
150g Prosecco + 5EL
Zitronenabrieb
9 Blatt Gelatine
400g Sahne

Zunächst müsst ihr die Gelatine einweichen. Ich orientiere mich immer an den Anweisungen der Verpackung wie lange die Gelatine eingeweicht werden muss. Verrührt während die Gelatine einweicht den Frischkäse, Joghurt, Zucker, Zitronenabrieb und Prosecco solange bis eine sehr cremige Masse entsteht. Gelatine gründlich ausdrücken und mit dem restlichen Prosecco in einem kleinem Topf zum Schmelzen bringen. Achtung es darf nicht kochen, denn die Gelatine ist empfindlich und verliert bei zu großer Hitze ihre Gelierkraft. Einen Teil der kalten Crème in den Topf geben und kräftig umrühren. Nun mit der restlichen Crème verrühren. Kalt stellen und die Sahne steif schlagen.

Wenn die Masse beginnt zu gelieren ca. 200g geschlagene Sahne unterheben. Der Rest wird für das Verzieren der Torte benötigt. Nun kommt auch schon der beste Teil. Alle Teile werden wie ein Puzzle zusammen gesetzt.

Weitere Zutaten:
100g Kirschmarmelade lauwarm

Zunächst den Biskuitboden in der Hälfte auseinander streichen. Den Mürbteig zunächst mit der Hälfte der Kirschmarmelade bestreichen und die Hälfte der Crème darauf geben. Den ersten Biskuitboden darauf geben und das selbe wiederholen. Die Oberfläche direkt im Tortenring mit Sahne einstreichen. So wird die Oberfläche schön glatt. Nach mindestens 4 Stunden im Kühlschrank – besser ist jedoch über Nacht – die Form lösen und den Kuchen ringsum mit der übrigen Sahne einstreichen. Nach belieben verzieren.

Wir freuen uns über deinen Kommentar.

Selbstverständlich wird deine E-Mail Adresse nicht veröffentlicht!

*